I Magredi

magrediMagrediMagredi ist eine Landschaft auf der Hochebene der Provinz Pordenone, in der das Wasser der Ströme Cellina und Meduna in das Grundwasser sinken. In dieser Gegend gibt es eine große Vielfalt an Flora und Fauna.

"Magredo" bedeutet "unfruchtbares Land". Da jedoch die Niederschlagsrate sehr hoch ist, ist diese trockene und steinige Landschaft eine der regenreichsten Regionen Italiens. In den Sommermonaten erscheinen die Äcker der Magredi von der Sonne verbrannt und ähneln den kontinentalen Steppenlandschaften.

Die Kiesablagerungen der Cellina und Meduna sind der Ursprung einer Serie von konischen Ablagerungen, die von den Füßen der Berge bis zur Ebene auslaufen. Diese Formationen erweitern sich fächerartig von Montereale Valcellina, Maniago bis nach Cordenons.

Auf Satelliten Fotografien erscheint diese Landschaft wie ein großer weiser fleck der sich am ende der Lätzen Eiszeit gebildet hat. Die Magredi der Cellina-Meduna befinden sich im westlichen friaulischen hochebene.